Auf die Technik kommt es an

Vorarlberg stellt die beste ­österreichische Fachhochschule im Bereich Technik.

Technik ist der größte Studienbereich an der FH Vorarlberg. Und nicht nur das: Die technischen Studiengänge haben österreichweit und international die Nase vorn.

Wer an der FH Vorarlberg Technik studiert, ist privilegiert. Zum einen stehen den Studierenden Lern- und Forschungslabors zur Verfügung, die alle Stücke spielen. Zum anderen erhalten sie bei einem Betreuungsschlüssel von 1:12 intensiven und persönlichen Kontakt zu den DozentInnen. 

Studieren, wo die Jobs sind!

Die FH Vorarlberg ist in allen Studiengängen sehr gut mit regio­nalen Unternehmen vernetzt. Das führt dazu, dass die Studieren­den sehr praxisbezogen studieren und anhand von ­realen Aufgaben der Unternehmen lernen. Ebenso gehen ­Studium und Forschung Hand in Hand. Die Studierenden ­können beispielsweise in Forschungsprojekten mitarbeiten und sich in diesem forschungsstarken Umfeld absolutes ­Top-Know-how aneignen.

Elektrotechnik Dual

Studium und Berufsausbildung

Studieren ist gut, studieren und Berufserfahrung sammeln noch besser. Wer dual studiert, macht beides und hat trotzdem noch freie Wochenenden. Im Studiengang Elektrotechnik Dual an der FH Vorarlberg sind die Studierenden in dieser privilegierten Situation. Und das besondere Plus: ein monatliches Gehalt.

Elektrotechnik Dual kombiniert ein Studium der Elektrotechnik an der FH Vorarlberg mit einer praktischen Ausbildung in einem Partnerunternehmen. Dabei übernehmen sowohl die Hochschule als auch das jeweilige Unternehmen Teile der Ausbildung. Für die Studierenden bedeutet das: Sie sind abwechselnd für einen gewissen Zeitraum an der Hochschule und einen gewissen Zeitraum im Unternehmen. 

Studieren in Theorie und Praxis

„Zu Beginn des Studiums bekommen die Studierenden ein fundiertes Grundlagenwissen vermittelt. Deshalb sind die ersten beiden Semester ganzheitlich an der FH Vorarlberg“, erklärt Studiengangsleiter Prof. (FH) Dr. Franz Geiger. „In dieser Zeit bewerben sich die Studierenden bei einem der 38 Partnerunternehmen. Dort sind sie ab dem dritten Semester angestellt und beziehen ein monatliches Gehalt.“ Nun wechseln sich Studium an der FH Vorarlberg und Arbeiten im Unternehmen ab. In den Praxisphasen können die Studierenden das in der Theorie Gelernte in realen Projekten anwenden. Dadurch festigt sich das Wissen. „Die Studierenden eignen sich in den Praxisphasen im realen Kontext vielseitige Fachkompetenzen an. Das ist der große Pluspunkt des dualen Studiums.“


Alle Technik-Studiengänge der FH Vorarlberg
Hochschulstraße 1, 6850 Dornbirn - www.fhv.at

Bachelorstudiengänge

  • Mechatronik (Vollzeit/berufsbegleitend)
  • Mechatronik – Maschinenbau
  • Informatik – Software and Information Engineering
  • Elektrotechnik Dual
  • Wirtschaftsingenieurwesen (berufsbegleitend)

Masterstudiengänge

  • Mechatronics
  • Informatik
  • Energietechnik und Energiewirtschaft (berufsbegleitend)

Mehr zu diesem Thema