Ausbildung mit „Karrieregarantie“

Erfolgsgeheimnis: Praxisnähe

illwerke vkw gehört seit Jahrzehnten zu den besten Adressen für eine Lehrausbildung in acht unterschiedlichen Berufen. „Die Fähigkeiten unserer Lehrlinge am Ende ihrer Ausbildung sind mittlerweile so hoch, dass wir ihnen sofort Verantwortung übertragen können“, freut sich Philipp Tschann, Leiter der Technischen Instandhaltung (TIH) beim Vorarlberger Energiedienstleister illwerke vkw. Das Vertrauen in die eigenen jungen Fachkräfte zeigt sich darin, dass Lehrlinge zukünftig kurz vor oder direkt nach ihrem Lehrabschluss in den Talentepool der Technischen Instandhaltung aufgenommen werden. Dadurch ist der Erwerb von Wissen und Fähigkeiten hoch, und das wird bei illwerke vkw direkt mit einem Job belohnt: Das Unternehmen unterbreitet allen Lehrlingen nach Ende der Behaltefrist ein Übernahmeangebot. 

Stichwort: Technische Instandhaltung (TIH)

Die Einheit der Technischen Instandhaltung sorgt jeden Tag dafür, dass die Technik der Erzeugung aus Wasserkraft verlässlich funktioniert. In der technischen Instandhaltung arbeiten verschiedene Teams aus unterschiedlichen Fachbereichen zusammen. Die Mitarbeit in der Talenteschmiede TIH ermöglicht gerade jungen Fachkräften, von erfahrenen MeisterInnen zu lernen und so eine enorme Bandbreite an Wissen und Know-how mitzunehmen. Das Aufgabengebiet erstreckt sich von Schwerpunkten in der Metalltechnik, z. B. Schweißen, Drehen, Fräsen, über die Elektrotechnik, z. B. Elektroinstallation, Verteilerbau oder Netzwerktechnik, bis zur IT.

Lehrlinge über die „Talenteschmiede Technische Instandhaltung“

"Bei der TIH arbeite ich derzeit an der Neuinstallation beim Kopswerk I. Wir verdrahten Verteilerkästen, montieren eine neue Beleuchtung, verlegen Kabel und vieles mehr. Ich schätze an der TIH, dass man im Team arbeitet und direkt voneinander lernen kann. So erhalte ich das optimale Rüstzeug für meine baldige Lehrabschlussprüfung."

Raphael Mayer
Elektrotechniker 4. Lehrjahr,  Fachausbildung in der TIH

"Ich werde meine arbeiter­Innenaufgaben in der TIH beginnen. Ich freue mich schon sehr und erhoffe mir, dass ich meine während der Lehrausbildung erworbenen Fähigkeiten direkt umsetzen kann. Die Zusammenarbeit mit den KollegInnen der TIH wird mir Spaß machen, und ich kann gleichzeitig meine Fachkenntnisse und Kompetenzen bei den Kraftwerksanlagen erweitern."

Magdalena Rauch 
Metalltechnikerin, Absolventin; seit April in der TIH

"Ich werde derzeit vor allem bei der Montage verschiedener Kraftwerkskomponenten eingesetzt und finde die Arbeit enorm abwechslungsreich und spannend. Von meiner Tätigkeit hier erwarte ich mir, dass ich weiter Erfahrung vor allem mit Kraftwerksanlagen und großen Kraftwerksbauteilen sowie der Zerspanungstechnik sammeln kann."

Christian Margreitter 
Metalltechniker in der Behaltefrist*, TIH

Mehr zu diesem Thema