Schwarzacher Unternehmen spart jährlich 570 Tonnen CO2 ein

Im vergangenen Jahr hat Schelling Anlagenbau seinen Betrieb in Zusammenarbeit mit i+R umfassend saniert. Damit konnte der CO2-Ausstoß um 90 Prozent reduziert werden. Für diese Leistung zeichnete das österreichische Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft das Schwarzacher Unternehmen im Dezember mit dem klimaaktiv-Preis für „Energieeffiziente Betriebe“ aus.

Schelling Anlagenbau ist in Sachen Energie bestens für die Zukunft gerüstet. Nach der Komplettsanierung des Firmengebäudes 2015 reduzierte das Schwarzacher Unternehmen den jährlichen CO2-Ausstoß um 90 Prozent. „Das entspricht einer Einsparung von 570 Tonnen pro Jahr oder rund einem Fünftel der aktuellen CO2-Gesamteinsparung Vorarlbergs im Segment Industrie und Gewerbe pro Jahr“, verdeutlicht Markus Schwendinger, Leiter der Instandhaltung Schelling Anlagenbau.

Dieser Erfolg wurde Anfang Dezember belohnt: Das österreichische Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft zeichnete Schelling Anlagenbau mit dem klimaaktiv-Preis in der Kategorie „Energieeffiziente Betriebe“ aus.

Verbessertes Arbeitsklima
„Neben der Energiebilanz konnten wir die Arbeitsqualität für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stark verbessern“, freut sich Markus Schwendinger über die Auszeichnung. Thomas Rhomberg, Bereichsleiter i+R energie ergänzt: „Weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass durch die umfassenden Maßnahmen die Betriebskosten deutlich gesenkt werden konnten, und zwar um 60 Prozent.“

Im Zuge einer Erweiterung hat i+R Industrie- & Gewerbebau das bestehende Firmengebäude im vergangenen Jahr saniert. Für die Planung und Ausführung der Haustechnik zeichnet die Sparte i+R energie verantwortlich. Dank einer Luftwärmepumpe mit kombiniertem Gaskessel läuft der Betrieb nun völlig unabhängig vom Heizöl. Zudem verfügt das Gebäude über eine Lüftungsanlage, die eine gezielte Regulierung des Gebäudeklimas erlaubt. Eine Photovoltaikanlage versorgt den Betrieb mit einer Gesamtleistung von 200 kWp mit Sonnenenergie. Die Beleuchtung wurde auf LED umgerüstet.

Infos:  www.ir-industrie-gewerbebau.at
            www.schelling.at

Freut sich über die klimaaktiv-Auszeichnung für das Projekt Schelling Anlagenbau: Thomas Rhomberg, Bereichsleiter i+R energie

Mehr zu diesem Thema