Technische Fachrichtungen

Höchst professionelles und begeisterndes Lernen bieten die modernen Inhalte und Bildungsschwerpunkte der Höheren Technischen Lehranstalten in Vorarlberg. Die zukunftsweisende Partnerschaft der Schulen mit der Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie ermöglichen den Absolvent/innen der Schulen – bereits im jungen Alter von nur 19 Jahren – beste Aussichten auf hervorragende Karrierechancen.

HTL Bregenz

Kreativ, und lebendig erlernen die Schüler/innen die Technik an der HTL Bregenz die Fachrichtungen Elektrotechnik, Kunststofftechnik und Maschinenbau. Fachrichtungen, die abwechslungsreich sind und in der beruflichen Tätigkeit von Absolvent/innen bleibt.

Mehr über die HTL Bregenz und die Fachrichtungen

Willkommen in der Zukunft

Für eine praktische Ausbildung von hoher Qualität verbindet die HTL Bregenz gekonnt Tradition mit Innovation und das in enger Abstimmung mit der Wirtschaft – allen voran der Industrie. Denn nur im Miteinander ist es möglich den Schüler/innen innovatives Wissen und Know-how zu vermitteln, das sie im Berufsalltag sofort einsetzen können.

Modernste Ausstattung

Seit vielen Jahren wird konsequent in die Ausstattung aller HTL-Werkstätten investiert um die Infrastruktur an der Schule auf dem aktuellen Stand zu halten und so eine zeitgemäße praktische Ausbildung zu sichern. Das erleichtert den Absolvent/innen den Einstieg in den Berufsalltag und es macht Freude, sein Wissen an modernen Werkzeugen zu erproben. Hier zeigt sich auch, wie kreativ und lebendig Technik sein kann. Die Fachrichtungen Elektrotechnik, Kunststofftechnik und Maschinenbau sind ungemein abwechslungsreich und das bleibt auch in der beruflichen Tätigkeit der Absolvent/innen.

Technik ist Leidenschaft

Die unterschiedlichen Fächer machen den Schulunterricht vielseitig. Damit das Wissen der einzelnen Teilbereiche ein rundes Gesamtbild ergibt, erhalten die Schüler/innen fächerübergreifenden Input. Das gilt für alle Fächer, läuft in der Elektrotechnik dann z. B. so: Im Fach Energiesysteme wird ein Thema besprochen, das dann in den Konstruktionsübungen gezeichnet und zum Schluss in den Werkstätten gefertigt wird. In der Kunststofftechnik machen sich die Schüler/innen neben der allgemeinen Ausbildung und den technischen Grundwerkzeugen mit der Kunststoffherstellung und -verarbeitung vertraut. Beim Maschinenbau lernen sie das Zeichnen am Computer ebenso wie die unterschiedlichen Bearbeitungsmöglichkeiten von Metall. Mit ihrem Wissen sind sie dann in der Lage die Maschinen und Roboter zu bauen und zum Leben zu erwecken. Das macht Spaß und da steckt jede Menge Leidenschaft drinnen. Das ist ansteckend. Und wahrscheinlich ist das auch der Grund, warum fast 90 Prozent der HTL Anfänger in Bregenz auch maturieren und dann meistens bei der Technik bleiben.

Gesuchte Expertinnen und Experten

In jeder Fachrichtung wird der Unterricht lebendig, fächerübergreifend und praxisnah gestaltet und abgehalten. Alles, was sie lernen, können sie in ihren Berufen hervorragend anwenden. HTL-Absolvent/innen sind gefragt Fachkräfte – in Vorarlberg und auf der ganzen Welt. Innovative Produkte erwarten sie ebenso wie ausgezeichnete Karrierechancen. Dabei ist jede Aufgabe einzigartig. Das fordert natürlich, macht aber gleichzeitig die Arbeit flexibel und interessant. Und mit den neuesten Produkten, Herstellungsverfahren und Erfindungen, die es laufend gibt, entsteht immer wieder aufs Neue eine große Auswahl an Jobangeboten für junge Techniker/innen.

Die Fachrichtungen der HTL Bregenz im Überblick:

  • Maschinenbau - Automatisierungstechnik (5-jährig)
  • Kunststofftechnik (5-jährig)
  • Elektrotechnik - (5-jährig)
  • Fachschule Maschinenbau (4-jährig)
  • Aufbaulehrgang / Kolleg - Automatisierungstechnik (2-jährig)

Alle Infos finden Sie online unter www.htl-bregenz.ac.at oder Sie nehmen direkt Kontakt auf:

HTL Bregenz – Schule der Technik
Reichsstraße 4
6900 Bregenz
Tel. 05574 42125
E-Mail: office@htl-bregenz.ac.at​

HTL Dornbirn

Die HTL Dornbirn ist eine technische Schule mit zahlreichen Möglichkeiten. Sie bietet den Schüler/innen ein breit gefächertes Bildungsangebot von Textiltechnik über Wirtschaftsingenieurswesen bis hin zu Chemie.

Mehr über die HTL Dornbirn und die Fachrichtungen

Technik ist vielseitig

Die HTL Dornbirn ist eine technische Schule mit zahlreichen kreativen Möglichkeiten und bietet heute ein breit gefächertes Bildungsangebot – vom Wirtschaftsingenieurwesen über Textiltechnik bis hin zum Chemie-Ingenieurwesen. So wie sich die Wirtschaft, allen voran die Industrie und das Gewerbe in Vorarlberg verändert haben, hat sich auch die HTL Dornbirn verändert. Sie ist vielfältiger geworden und das tut gut: Den Schüler/innen, den Lehrpersonen und auch der Wirtschaft.

Starke Ausbildung

Die handlungsorientierte Schulkultur an der HTL Dornbirn legt das Augenmerk auf ein vielseitiges Angebot in der Ausbildung mit einem hohen Praxisbezug. Ideen werden gefördert und dennoch auch Leistungen gefordert. Sie bietet eine qualifizierte Ausbildung auf dem neuen Stand der Technik. Gleichzeitig wird Kreativität, Eigeninitiative und Selbstständigkeit gefördert. So verbindet die Ausbildung zum Wirtschaftsingenieur modernes technisches Wissen mit ganzheitlichem Denken und gibt den Jugendlichen die besten Werkzeuge an die Hand, um an den Schnittstellen von Produktion, Technik und Wirtschaft bestens handeln zu können. Chemie-Ingenieure können aufgrund ihrer umfassenden Ausbildung viele Funktionen in den unterschiedlichsten Branchen übernehmen. Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen zählen zu den europaweit gesuchten Fachkräften der Chemie-Branche. Und auch die Welt der Textilien ist sehr vielfältig, werden neben Garnen und Stoffen für Bekleidung heute sogar Flugzeuge aus textilen Verbundstoffen gebaut. So hochspezialisiert jede einzelne Fachrichtung an der HTL Dornbirn auch ist, haben sie eines gemeinsam: Kreativität, Ideenreichtum und technisches Können sind genauso wichtig, wie eine solide Allgemeinbildung und wirtschaftliches Denken.

Direkter Kontakt

Die Absolvent/innen sind gefragte Fachkräfte – in Vorarlberg ebenso wie in ganz Europa. Ihre Ausbildung erfolgt auf hohem Niveau und neuesten Stand der Entwicklungen. Die jungen Fachkräfte verfügen über fundiertes theoretisches Wissen ebenso wie über praktische Kenntnisse. Wissen und Know-how, das vor allem durch die fächerübergreifende Verbindung von Theorie und Praxis gefestigt wird. Die HTL Absolvent/innen sind für die Industrie von enorm großer Bedeutung, da sie mit ihrer hohen fachlichen Ausbildung direkt und schnell in Unternehmen eingesetzt werden können.

Offenes Schulklima

Technik lernen ist nicht ganz leicht, das wissen wohl viele. Aber Technik lernen können viele mehr als man denkt. Und einfacher geht das Lernen von komplexen Inhalten und Themen in einer Umgebung, in der sich die Schüler/innen wohl fühlen. Dazu trägt eine große Verbundenheit aller – Schulleitung, Lehrpersonen, Schüler/innen sowie Eltern – ebenso bei wie ein starkes Wir-Gefühl und die Bereitschaft, sich für die Schule zu engagieren. Offenheit und ein respektvoller Umgang sind Teil der gelebten Schulphilosophie.

Die Fachrichtungen der HTL Dornbirn im Überblick:

  • Wirtschaftsingenieurwesen (5-jährig)
  • Informatik, Logistik, Maschinenwesen
  • Textiltechnik (5-jährig)
  • Bekleidungstechnik, Textiltechnik, Mode
  • Fachschule Informationstechnik (3,5-jährig)
  • Bekleidungstechnik (3-jährig)
  • Maschinenstickerei (3-jährig)
  • Fachschule Textilchemie (3-jährig)
  • Chemieingenieurwesen (5-jährig)
  • Textilchemie, Chemische Betriebs- & Umwelttechnik

Alle Infos finden Sie online unter www.htldornbirn.at oder Sie nehmen direkt Kontakt auf:

Höhere Technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt Dornbirn
Höchsterstraße 73, 6851 Dornbirn
Tel. 05572 3883
Fax. 05572 388344
E-Mail: htl.dornbirn@cnv.at

 

HTL Rankweil

In den Bereichen Bautechnik, Elektronik und technische Informatik erhalten die Schüler/innen der HTL Rankweil nicht nur eine fundierte theoretische Ausbildung, sondern testen und erweitern ihr Wissen regelmäßig in den Werkstätten und Laboren. Das bringt Abwechslung, macht Spaß und festigt gleichzeitig das Gelernte.

Mehr über die HTL Rankweil und die Fachrichtungen

Technik machts spannend

An der HTL Rankweil werden Mädchen und Burschen zu Ingenieuren und Technikern, zu den gefragten Experten von Morgen ausgebildet. In den Bereichen Bautechnik, Elektronik und Technische Informatik erhalten die Schüler/innen nicht nur eine fundierte theoretische Ausbildung, sondern testen und erweitern ihr Wissen regelmäßig in den Werkstätten und Laboren. Das bringt Abwechslung, macht Spaß und festigt gleichzeitig das Gelernte. Die gemeinsamen Projekte können mehr Kraft und Motivation entwickeln als Lernen im stillen Kämmerchen. Verschiedene Lernsituationen und Lehrmethoden – von spielerischen Elementen bis zu realitätsbezogenen, fächerübergreifenden Projekten – machen Technik erlebbar.

Bildung rundum

Neben einer fundierten technischen Ausbildung ist die persönliche Entwicklung der Jugendlichen ein großes Anliegen der Schule. So lautet ein erklärtes Ziel der HTL Rankweil, die Schüler/innen zu einer selbstständigen Lebensgestaltung zu führen. Die Absolvent/innen werden in ihren Berufen als Ingenieure ein großes Aufgabenspektrum bis hin zur Mitarbeiterführung übernehmen und dazu brauchen sie eine Vielfalt an persönlichen, sozialen und technischen Werkzeugen.

Zukunftsstarkes Know-how

Elektronik, Technische Informatik und Bautechnik sind die Wissensbereiche, die an der HTL Rankweil gelehrt werden. In allen Dreien werden vermehrt Fachkräfte gesucht – heute schon und auch in Zukunft. Denn bedenkt man alleine, wo überall Elektronik gebraucht wird – in Smartphones, Tablets, in Autos und Flugzeugen, im Haushalt, in der Industrie sowie für Sensoren, Mess- und Steuersysteme – wird schnell klar, was für eine bedeutende Rolle dieser Bereich in der Industrie und Wirtschaft einnimmt. 

Intensive Ausrichtung

Technik ist eine Welt, die sich kontinuierlich weiterentwickelt. Damit die Schüler/innen dafür bestens gerüstet sind, wird in Rankweil intensiv an der Zukunft getüftelt. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie werden die Lern- und Lehrinhalte laufend an den modernsten Stand angepasst. Diese Kooperation mit Vorarlberger Unternehmen ermöglicht den Schülerinnen und Schüler eine Ausbildung am Puls der Zeit und eröffnet ihnen durch die vielen Kontakte bereits mit dem Abschluss hervorragende Karrierechance. Denn während ihres Praktikums und durch gemeinsame Projekte von Unternehmen und HTL Rankweil können die Jugendlichen schon während ihrer Schulzeit Beziehungen zu Unternehmen aufbauen.

Die Fachrichtungen der HTL Rankweil im Überblick:

  • Elektronik und technische Informatik (5-jährig)
  • Bautechnik (5-jährig)
  • Fachschule für Elektronik (4-jährig)

Alle Infos finden Sie online unter www.htl-rankweil.at oder Sie nehmen direkt Kontakt auf:

Höhere Technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt Rankweil
Negrellistraße 50, 6830 Rankweil
Tel. 05522 42190 00
Fax 05522 42190 99

E-Mail: direktion@htlr.snv.at

Mehr zu diesem Thema