Die österreichischen Berufsstaatsmeisterschaften, die AustrianSkills 2018, sind in Salzburg erfolgreich über die Bühne gegangen. Junge Fachkräfte aus ganz Österreich überzeugten in verschiedenen Lehrberufen mit tollen Leistungen. Für die 10 Teilnehmer von Blum gab es 10 Medaillen und 4 Staatsmeistertitel.

Bei den AustrianSkills 2018, die von 22. bis 25. November in Salzburg stattfanden, zeigten die 10 Teilnehmer von Blum in einem großen österreichischen Feld mit starken Leistungen auf: Alle jungen Fachkräfte des Beschlägeherstellers konnten sich eine Medaille sichern. Insgesamt 4 Staatsmeistertitel und damit Gold gingen an: Mike Ade (CAD-Konstrukteur), Stefan Erös (Maschinenbautechnik), Lukas Wolf und Manuel Franz (Teamberuf Industrie 4.0) und Mike Fink (CNC-Fräsen). Sie haben sich als frischgebackene Staatsmeister für die nachfolgenden internationalen Berufsmeisterschaften qualifiziert. Das sind 2019 die WorldSkills in Kazan (Russland) bzw. die EuroSkills 2020 in Graz (Österreich). Mehr als 400 junge Fachkräfte in 39 Berufen waren bei den AustrianSkills 2018 in Salzburg am Start.

Vielfach ‚Ausgezeichneter Lehrbetrieb‘

Die gute Ausbildungsarbeit bei Blum belegt auch die neuerliche Auszeichnung als ‚Ausgezeichneter Lehrbetrieb‘, die dem Beschlägehersteller im November bereits zum 8. Mal verliehen wurde. Blum erhielt das begehrte regionale Gütesiegel für herausragende Ausbildungsarbeit erstmals 1997 und ist somit seit Beginn dieser Zertifizierung bei den ausgezeichneten Unternehmen des Landes dabei. Die Auszeichnung wird vom Land Vorarlberg, der Wirtschaftskammer und der Arbeiterkammer verliehen und gilt für drei Jahre.

Der Blum-Medaillenspiegel im Detail:

CAD Konstrukteur:
Mike Ade 1. Platz
Lucas Dolinar 2. Platz

Maschinenbautechnik:
Stefan Erös 1. Platz
David Grabher 2. Platz

Industrie 4.0:
Lukas Wolf & Manuel Franz 1. Platz (Teamberuf)

CNC-Fräsen:
Mike Fink 1.Platz
Lukas Strohhäusl 3.Platz

CNC-Drehen:
Patrick Rojak 2. Platz
Kevin Emhofer 3. Platz

 

Mehr zu diesem Thema