Ein Mitarbeiter der Liebherr-Werk Nenzing GmbH konnte dabei aufs Treppchen steigen.

Alle zwei Jahre findet das „Jugend-Schweiß-Masters“ statt. Das Bundesfinale trugen heuer 18 Teilnehmer im Wifi in Dornbirn aus. Sie alle gehören zu den talentiertesten Schweißern des Landes und haben sich im vorangegangenen Landesbewerb dafür qualifiziert. Liebherr-Mitarbeiter Florian Lerch schweißte sich dort auf Platz 1.

Beim Bundesfinale ging er in der Kategorie „Spezialisten“ an den Start. Jeder Kandidat musste zwei anspruchsvolle Prüfstücke innerhalb einer vorgegebenen Zeit fertigen. Eine Fachjury prüfte nach international gültigen Bewertungsregeln das Ergebnis kritisch. Florian Lerch konnte sich gegen fast alle Kontrahenten durchsetzen und erreichte den sensationellen 2. Platz.

Mehr zu diesem Thema