Informations­technologieInformatik

IT-InformatikerInnen entwickeln, konfigurieren und installieren Software sowie Datenbanken.  

Lehrzeit

3,5 Jahre

Berufsschule

TFBS / Innsbruck

36

Lehrlinge in Vorarlberg

Kurzbeschreibung 

IT-InformatikerInnen erstellen (spezielle Branchen-) Software, entwickeln Datenbanken und passen diese an die jeweiligen Anforderungen an. Sie installieren und  konfigurieren Hard- und Software, verwalten und sichern Daten und führen Beratungen sowie Schulungen für die AnwenderInnen durch. Sie arbeiten dazu mit BerufskollegInnen aus unterschiedlichen Bereichen der Informations- und Kommunikationstechnologie zusammen und stehen in Kontakt mit den KundInnen.

„In der IT-Informatik gilt es, die reale und die virtuelle Welt miteinander zu verbinden.“

Was lernst du in der Ausbildung? 

  • Branchen- und Standardsoftware erstellen und anpassen, installieren und konfigurieren
  • Daten verwalten und sichern
  • AnwenderInnen beraten und schulen
  • Anforderungsanalysen und Konzepte für Programme erstellen
  • Programmspezifikationen, Datenmodelle, Strukturen und Schnittstellen festlegen
  • Menügesteuerte und grafische Benutzeroberflächen erstellen und anpassen
  • Datenbanken, Datenmodelle und -strukturen installieren
  • Netzwerke installieren und optimieren, Schnittstellen und Bussysteme einrichten
  • Tests durchführen und auswerten
  • Fehler und Störungen aufsuchen, eingrenzen und beheben
  • Daten verwalten, sichern und dokumentieren

 

Was wirst du nach der Lehre machen? 

Nach deiner Lehre kannst du am Computer bzw. im Netzwerk Hard- und Software

  • installieren
  • konfigurieren
  • vernetzen
  • testen
  • entstören

 

Wo wirst du nach der Lehre tätig sein? 

  • Softwareunternehmen
  • Branchen und Unternehmen, in denen Datenverarbeitungsprogramme erstellt und angepasst werden, z. B. Banken, Versicherungen, Krankenhäuser, Industrie- und Gewerbe