Elektro­technik

Du bist neugierig, hast Fingerspitzengefühl und eine gute Auffassungsgabe? Dann bist du in der Elektrotechnik sehr gefragt.

Lehrzeit

3,5 – 4 Jahre

Berufsschule

LBS Bregenz 2

331

Lehrlinge in Vorarlberg

So wirst du ElektrotechnikerIn

Die Lehre zum/zur ElektrotechnikerIn verbindet praktisches Lernen im Unternehmen mit dem theoretischen Lernen in der Berufsschule. Je nachdem für welchen Bereich der Elektrotechnik du dich entscheidest, wirst du entweder in Feldkirch oder in Bregenz die Berufsschule besuchen. Der Lehrberuf Elektrotechnik umfasst eine verpflichtende zweijährige Ausbildung (Grundmodul) und in Abstimmung mit deinem Interesse sowie mit dem Angebot der Betriebe eine schwerpunktmäßige Fachausbildung (Hauptmodul).

Elektro- und Gebäudetechnik

ElektrotechnikerInnen bauen, montieren und prüfen elektromechanische und elektronische Anlagen und verkettete Maschinen. Anhand der technischen Unterlagen legen sie die Materialien fest. Sie bauen Steuer-, Regel- und Überwachungseinrichtungen zu Baugruppen zusammen, programmieren und verdrahten diese. Genauso montieren sie elektrische Motoren, Schaltgeräte und Schaltanlagen in die Maschine. Sie testen die Funktionstüchtigkeit, suchen allenfalls Störungen und beheben diese. An den fertig gebauten und ausgelieferten Maschinen und Anlagen übernehmen sie die notwendigen Wartungs- und Reparaturarbeiten. Sie beraten Kunden auch in Sachen Einsatz, Bedienung und Instandhaltung der Maschinen und Anlagen.

Energietechnik

Elektro-EnergietechnikerInnen arbeiten im Bereich der elektrischen Energieerzeugung, der Energieübertragung und der Energieverteilung. Dazu zählen Einrichtungen wie z.B. Kraftwerke, Leitungsnetze und Umspannwerke. Sie bauen Maschinen, Geräte sowie Schalt- und Steuersysteme für die Hochspannungstechnik, prüfen und montieren diese, nehmen sie in Betrieb und führen Wartungs- und Reparaturarbeiten durch. Mit Spezialgeräten nehmen sie Messungen vor und suchen auf diese Weise systematisch nach Fehlern und Störungen, grenzen diese ein und beseitigen sie. Elektro-EnergietechnikerInnen arbeiten meist in großen Industriebetrieben der Elektroindustrie, manchmal in Gewerbe- und Handelsbetrieben der Elektrobranche, in Elektrizitätsversorgungs- und -verteilungsunternehmen, in Betrieben des Öffentlichen Dienstes oder der Baubranche.

Anlagen- und Betriebstechnik

Anlagen- und BetriebstechnikerInnen sind AllrounderInnen in der Elektrik. Sie sind verantwortlich für das Errichten, Ändern, Inbetriebnehmen, Warten und Instandhalten elektrischer Anlagen, Geräte, Maschinen und Systeme – vor allem aber für deren Steuerung und Regelung. Sie sind verantwortlich, dass diese einwandfrei funktionieren. Die Installation und Inbetriebnahme von Steuerungssystemen zählt ebenfalls zu den Tätigkeiten von Anlagen- und BetriebstechnikerInnen. Durch den rasanten technischen Fortschritt ist es sehr wichtig, sich ständig weiterzubilden, um für diesen zukunftsorientierten Beruf qualifiziert zu bleiben.

Automatisierungs- und Prozessleittechnik

AutomatisierungstechnikerInnen setzen in der industriellen Produktion technische Vorgänge in automatisierte Prozesse um. Automatisierungs- und ProzessleittechnikerInnen sind ElektrotechnikerInnen. Sie beschäftigen sich mit der Automatisierung von Anlagen oder Herstellungsprozessen. Sie programmieren Steuerungen für komplexe Anlagen. Dazu gehört das Testen, Inbetriebnehmen und Warten von Anlagen. Auch der Umgang mit dem Computer zählt zu den täglichen Herausforderungen in diesem Beruf.

Ausbildende Unternehmen