Metall­technikFahrzeug­bau­technik

FahrzeugbautechnikerInnen stellen nach Werkzeichnungen und technischen Plänen verschiedene Fahrzeugteile wie Rahmen, Anhänger, Aufbauten, Verkleidungen und dergleichen her.

Lehrzeit

3,5 – 4 Jahre

Berufsschule

LBS Bregenz 2

877

Lehrlinge in Vorarlberg

Kurzbeschreibung

MetalltechnikerInnen im Bereich Fahrzeugbautechnik stellen nach Werkzeichnungen und technischen Plänen verschiedene Fahrzeugteile wie Rahmen, Anhänger, Aufbauten, Verkleidungen und dergleichen her. Mit verschiedenen Messwerkzeugen übertragen sie die Maße aus den technischen Plänen auf die Werkmaterialien wie Metallbleche, Eisen- und Stahlteile. Danach schneiden sie die Materialien mit Sägen, Schneidbrennern und Stanzmaschinen zu und bearbeiten die Werkstücke, bis sie die gewünschte Form erreicht haben. Abschließend bauen sie die fertigen Werkstücke und Einzelteile zusammen und verschweißen die Verbindungsstellen.

„Pimp my Ride – anhand von Werkzeichnungen und technischen Plänen stellst du verschiedene Fahrzeugteile dar.“

Was lernst du in deiner Ausbildung?

  • Rahmen, Fahrgestelle und Aufbauten für Nutzfahrzeuge, Spezialfahrzeuge und Anhänger herstellen und zusammenbauen
  • Bremsanlagen und die elektrischen, hydraulischen, pneumatischen und elektronischen Einrichtungen in die Fahrzeuge einbauen
  • Einstellen der Fahrzeugausrüstungen wie Bremsen, Elektrik und Elektronik?
  • Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten sowie die Reparatur der Fahrzeuge

 

Was wirst du nach deiner Lehre machen?

Nach deiner Lehre wirst du die besonders vielseitigen Metalle mit den verschiedensten Techniken

  • zerspanen (fräsen, drehen, bohren, sägen …)
  • montieren
  • warten und instand halten
  • schweißen und löten
  • biegen und umformen
  • reparieren

Je nachdem in welchem Unternehmen du arbeiten wirst, hast du folgende Aufgaben:

  • Be- und Verarbeitung von Metallen zu Bauteilen, Halbfertig- und Fertigprodukten
  • Konstruktion, Herstellung, Zusammenbau von Maschinen und Werkzeugen
  • Steuerung, Überwachung von automatisierten Fertigungsanlagen und Maschinen

 

Wo wirst du nach deiner Lehre tätig sein?

  • Gewerbe- und Industriebetriebe, insbesondere metallbe- und verarbeitende Betriebe
  • Betriebe des Fahrzeug-, Maschinen-, Anlagen-, Apparate- und Werkzeugbaus

Ausbildende Unternehmen